HERE GOES INVISIBLE HEADER

Programm

Programm, 30. Januar 2017, Hospitalhof

Elisabeth-und-Albrecht-Goes-Saal

 

ab 10.00 Uhr Ankunft & Anmeldung

 

10.30 Uhr Begrüßung und Einführung

Thomas Rathgeb, Landesanstalt für Kommunikation (LFK)

 

10.35 Uhr Vernetzt oder abgehängt? – Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die ältere Generation

Bärbl Mielich MdL, Staatssekretärin, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

 

10.50 Uhr Erkenntnisse zur Medien- und Internetnutzung der älteren Generation

Christian Schröter, Medienforschung Südwestrundfunk (SWR)

 

11.10 Uhr Sorgende Kommune im Kontext mediatisierter Lebenswelten älterer Menschen

Prof. Dr. Andreas Kruse, Institut für Gerontologie, Universität Heidelberg

 

11.45 Uhr Einfluss Sozialer Medien bei der Kommunalwahl in Albstadt

Klaus Konzelmann, Oberbürgermeister Albstadt

 

11.55 Uhr Bürger-Mentoren in Esslingen

Wolfgang Kirst, Stadt Esslingen

 

12.10 - 13.15 Uhr Mittagessen

Projekte und Partner präsentieren sich während der Veranstaltung im Foyer.

 

 

13.15 Uhr

Block 1

Block 2

Block 3

Begleiten:

Welche Bildungsangebote und Hilfestrukturen gibt es vor Ort?

Netzwerk für Senioren-Internet-Initiativen Baden-Württemberg e.V. (sii), Alexander Decker, sii

Bildungsangebote der Volkshochschulen/
Verbraucherzentralen,
Dr. Julia Gassner, Volkshochschulverband BW, Niklaas Haskamp, Verbraucherzentrale BW

Senioren-Medienmentoren-Programm,
Philipp Franke, Staatsministerium/Initiative Kindermedienland BW

Vernetzen:

Welche Möglichkeiten gibt es für einen sozialen Austausch?

Digitales Wälderleben,
Prof. Dr. Stefan Selke, Hochschule Furtwangen

Projekt SONIAnetz,
Petra Gaugisch, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Digitale Lebenswelten in Quartier und Nachbarschaft, Daniel Hoffmann, Kuratorium Deutsche Altershilfe e.V.


Integrieren:

Wie könnte vernetztes Leben im Alter aussehen?

Digitales Leben im Pflegeheim, Prof. Dr. med. Clemens Becker, Robert Bosch Krankenhaus, Stuttgart

LebensPhasenHaus Tübingen, Prof. Dr. Daniel Buhr,
Institut für Politikwissenschaft, Universität Tübingen

Aktivierung von Senioren und Förderung sozialer und digitaler Teilhabe,
Tibor Vetter, Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg

14.00 Uhr Wechsel der Tagungsräume für die zweite Workshop-Runde

 

 

 

14.10 Uhr

Block 1

Block 2

Block 3

Begleiten:

Welche Bildungsangebote und Hilfestrukturen gibt es vor Ort?

Netzwerk für Senioren-Internet-Initiativen Baden-Württemberg e.V. (sii), Alexander Decker, sii

Bildungsangebote der Volkshochschulen/
Verbraucherzentralen,
Dr. Julia Gassner, Volkshochschulverband BW, Niklaas Haskamp, Verbraucherzentrale BW

Senioren-Medienmentoren-Programm,
Philipp Franke, Staatsministerium/Initiative Kindermedienland BW

Vernetzen:

Welche Möglichkeiten gibt es für einen sozialen Austausch?

Digitales Wälderleben,
Prof. Dr. Stefan Selke, Hochschule Furtwangen

Projekt SONIAnetz,
Petra Gaugisch, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Digitale Lebenswelten in Quartier und Nachbarschaft, Daniel Hoffmann, Kuratorium Deutsche Altershilfe e.V.


Integrieren:

Wie könnte vernetztes Leben im Alter aussehen?

Digitales Leben im Pflegeheim, Prof. Dr. med. Clemens Becker, Robert Bosch Krankenhaus, Stuttgart

LebensPhasenHaus Tübingen, Prof. Dr. Daniel Buhr,
Institut für Politikwissenschaft, Universität Tübingen

Aktivierung von Senioren und Förderung sozialer und digitaler Teilhabe,
Tibor Vetter, Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg

14.55 Uhr Kaffeepause

 

Podiumsdiskussion: Chancen und Risiken der Digitalisierung –Was bedeutet das für die Bürgerinnen und Bürger?

  • Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Staatssekretärin, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR)
  • Peter Boudgoust, Intendant, Südwestrundfunk (SWR)
  • Thomas Langheinrich, Präsident, Landesanstalt für Kommunikation (LFK)
  • Roland Sing, Vorsitzender, Landesseniorenrat Baden-Württemberg e.V. (LSR)

Moderation: Jörg Assenheimer, SWR4 Baden-Württemberg

 

16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

Kontakt

Landesanstalt für Kommunikation (LFK)
Reinsburgstraße 27
70178 Stuttgart

 

Shara Bech
0711 / 66 99 1 - 25
s.bech@lfk.de

Flyer